Zitat

Die Geschichte von Starline

Ein Pionier seit mehr als einem halben Jahrhundert

1973. Valkenwaard. Zwei Brüder. Ein technischer und ein kaufmännischer Mann. Sie taten sich zusammen, um ihrer gemeinsamen Leidenschaft nachzugehen: dem Bau der schönsten und besten Schwimmbäder. Bis dahin war der Bau von Schwimmbädern mit zeitaufwändigen und fehleranfälligen Prozessen wie Löcher graben, Beton gießen und Folie anbringen verbunden. Sie brachten ein revolutionäres Konzept auf den Markt: den Monoblock®, ein hochwertiges, einteiliges Schwimmbecken aus Vinylester, das einen Wendepunkt in der Welt der Schwimmbecken bedeutete.

Gründung durch die Brüder de Nier

1973

Die Geschichte von Starline begann im Jahr 1973, als Tini de Nier sein eigenes Unternehmen gründete. Im Jahr 1979 trat sein Bruder Frans de Nier in das Unternehmen ein. Während Tini über ein umfangreiches technisches Wissen verfügte, war Frans ein äußerst kaufmännischer Mensch. Zusammen hatten sie einen gemeinsamen Traum und eine gemeinsame Leidenschaft: das schönste und beste Schwimmbad zu bauen. Die Saat für Starline war gelegt. Qualität und Innovation zogen sich von Anfang an wie ein roter Faden durch das Unternehmen.

Der Start eines Großhandelsunternehmens

1985

Im Jahr 1985 war die Schwimmbadkultur in den Niederlanden und im übrigen Europa noch recht unterentwickelt. Der Bau von Schwimmbädern erforderte viel Arbeit, und das Angebot an Materialien war in den Niederlanden begrenzt. Daher beschlossen die Brüder de Nier, vorgefertigte Schwimmbecken, Filteranlagen, Einbauteile und Chemikalien zu importieren und weiterzuverkaufen. Damit war der Grundstein für ein Großhandelsgeschäft gelegt, aus dem Poolquip wurde.

Der Aufstieg von Roldeck®

1987

Ein wichtiger Meilenstein in dieser Zeit war die Entwicklung und Produktion des Roldeck®. Eine vollautomatische Lattenrostabdeckung. Die importierten Abdeckungen entsprachen nicht den Erwartungen, und nirgendwo auf der Welt gab es ein vollwertiges Produkt, das sie ersetzen konnte. Es gab also nur eine Möglichkeit: die Entwicklung und Herstellung eines eigenen Produkts. So wurde Roldeck® zu einem Vorreiter in der Welt der automatischen, sicheren und energiesparenden Schwimmbadabdeckungen. Diese Innovation machte Starline zu einem Vorreiter in der Branche und öffnete die Türen zum europäischen Markt.

Umzug in neue Räumlichkeiten

1991

Auch nach einer kräftigen Erweiterung wurden die Räumlichkeiten in der Vest 24 zu klein. Im Jahr 1991 wurde ein Grundstück weiter in der Vest gekauft und ein neues Gebäude gebaut. Damals entstand der größte Ausstellungsraum für Schwimmbäder in Europa: das Schwimmbad-Infocenter, in dem mehrere Schwimmbecken im Innen- und Außenbereich aufgebaut wurden. Von diesem zentral gelegenen Standort aus wurden Kunden aus dem In- und Ausland über Schwimmbäder informiert und beraten. In diesem Jahr wurde auch das erste einteilige Polyesterschwimmbecken eingeführt.

Erwerb der Polyesterfabrik Van Der Most

1992

Im Jahr 1992 wurde die Polyesterfabrik Van der Most in Twello übernommen. Zu dieser Zeit wurden dort bereits einige Kunststoffprodukte wie Polyesterfilter und Elementbecken für Poolquip hergestellt. Dieses Unternehmen wurde unter dem Namen Starline Industries weitergeführt. Durch diese Übernahme erhielt Starline Zugang zur Polyestertechnologie und die vollständige Kontrolle über den Produktion

Ausweitung auf Wellness

1993

1993 erkannten Tini und Frans eine steigende Nachfrage nach Wellness-Produkten und reagierten schnell mit der Erweiterung des Sortiments um eine eigene Saunalinie, Infrarotkabinen und Whirlpools. Die Sundance-Whirlpools wurden aus Amerika importiert und unter dem Namen Starline verkauft. Dies führte zu einem großen Erfolg und machte das Unternehmen zu einem Trendsetter in der Wellness-Branche.

Die Geburt des Monoblock® Schwimmbeckens

1996

1996 trafen Tini und Frans die rigorose Entscheidung, keine Polyesterbecken mehr zu importieren, obwohl der Verkauf gut lief. Die Qualität entsprach einfach nicht ihren Vorstellungen. Sie beschlossen daher, selbst ein Schwimmbecken unter dem Markennamen Starline zu entwickeln, zu produzieren und zu verkaufen. Dies war die Geburtsstunde des Starline Monoblock® Exclusive. Ein exklusives, einzigartiges und stilvolles Schwimmbecken, das zu einem der führenden Schwimmbecken in der Branche wurde. Der Monoblock® zeichnet sich auch durch zusätzliche Sicherheit für Kinder aus, die durch einen Sicherheitsrand, das Roldeck® und eine Sicherheitsverriegelung gewährleistet wird. Seitdem wird der Monoblock® ausschließlich über autorisierte Starline-Händler verkauft.

Weitergabe des Staffelstabes

2008

Neben Tini und Frans haben sich immer auch Familienmitglieder aktiv für die Starline Gruppe engagiert. Karin, eine Tochter von Tini, leitete 20 Jahre lang das Starline Swimming Pool Infocenter. Dies änderte sich 2008, als Tini die schwierige Entscheidung traf, den Staffelstab weiterzugeben. Obwohl Tini und Karin noch bis Anfang 2010 hart für Starline arbeiteten, war es dann der richtige Zeitpunkt, sich zurückzuziehen und sich neuen Dingen zu widmen.

Eröffnung der neuen Hightech-Produktionsstätte

2010

Im Jahr 2010 wurde mit der Eröffnung und Inbetriebnahme des neuen Hightech-Werks in Pelt ein wichtiger Meilenstein erreicht. Diese hochmoderne Produktionsstätte wurde konzipiert, um die wachsende Nachfrage nach hochwertigen Verbundschwimmbecken und -produkten zu decken. Mit moderner Ausrüstung und einem effizienten Produktionsprozess war das Werk in der Lage, Kunden in aller Welt mit erstklassigen Produkten zu beliefern. Im Jahr 2011 wurde auch die Produktion von Abdeckungen dorthin verlegt. Die Produktionsfläche betrug insgesamt 65.000 m2. In den folgenden Jahren wurde der Produktionsprozess erneuert und das Unternehmen hat sich stark auf Nachhaltigkeit und verantwortungsvolle Produktion konzentriert.

Kräfte bündeln

2014/2024

In den letzten Jahrzehnten hat Starline mehrere bedeutende Entwicklungen und Übernahmen erlebt. Im Jahr 2014 stärkte die Übernahme von Ocea Belgium und Ocea UK die Position von Starline im Bereich der Poolabdeckungen und führte zu einer verstärkten Präsenz auf dem europäischen Markt. Später im Jahr 2019 folgte die Übernahme von Poly Products, die die Position bei faserverstärkten Produkten in den Benelux-Ländern stärkte. Im Jahr 2021 führte Starline die Marke Sterck ein, eine neue Linie von Polypropylen-Pools mit flexibler Größe. Schließlich markiert die Übernahme der Starline Group durch die CF Group im Jahr 2022 eine neue Wachstumsphase mit starken Synergien und Marktchancen auf den deutschsprachigen Märkten.

“Starline, seit fünfzig Jahren ununterbrochen in der Welt der Schwimmbecken. Sagt das nicht eigentlich genug? ”

Victor de Vries, Director Starline Group

Wählen Sie Zuverlässigkeit

Mit fünfzig Jahren Erfahrung und Know-how ist Starline der führende Spezialist für Schwimmbäder in Europa. Entscheiden Sie sich für Zuverlässigkeit und Spitzenqualität. Erleben Sie es selbst und fordern Sie direkt ein Angebot an oder finden Sie eine Verkaufsstelle in Ihrer Nähe.